Veranstaltungen

 

Der Deutsche Wirtschaftsclub Ungarn

 

Der Deutsche Wirtschaftsclub (DWC) wurde 1992 von 30 deutsch-sprachigen, in Ungarn tätigen Top-Managern als Plattform für regelmäßige informelle Begegnungen in entspannter Club-Atmosphäre gegründet. Mindestens einmal monatlich finden Club-Veranstaltungen in gehobenem, niveauvollem Rahmen statt. Inzwischen gehören dem Club mehr als 200 Führungskräfte aus der Wirtschaft an.

Der DWC möchte die Vernetzung deutschsprachiger Führungskräfte vorantreiben, sowohl geschäftlich als auch privat und damit das Komfortgefühl jedes Einzelnen erhöhen. Außerdem möchte der DWC durch das Zusammenbringen von Wirtschaftsakteuren mit Exponenten aus der Politik zugleich auch den Dialog zwischen Politik und Wirtschaft vorantreiben und damit zur Verbesserung des Investitionsklimas in Ungarn beitragen. Weiterhin setzt sich der DWC auch dafür ein, dass Ungarn insbesondere in Deutschland als attraktiver Investitionsstandort realistisch wahrgenommen wird.

Der Leiter unserer Rechtsanwaltskanzlei, Dr. Arne Gobert ist seit 2013 Präsident des DWC.

Für weitere Informationen bitte besuchen Sie die offizielle Webseite unter www.dwc.hu.

 

 2017

 

WEIHNACHTSFEIER

Im Rahmen der DWC-Weihnachtsfeier hielt Minister Zoltán Balog als Pastor eine Weihnachtsansprache.

Zoltán Balog (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

"MIT TAUSEND BANDEN VERKNÜPFT" - VORTRAG VON PÉTER SZIJJÁRTÓ

Auf der DWC-Veranstaltung, auf der Minister für Auswärtiges und Außenhandel, Péter Szijjártó die deutsch-ungarische Wirtschaftsbeziehungen würdigte, wurde auch eine strategische Zusammenarbeit zwischen dem DWC Ungarn und dem ungarischen Außenministerium bekanntgegeben.

Péter Szijjártó (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

OKTOBERFEST 2017

Auf dem 7. DWC-Oktoberfest übernahm Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Ungarn, S.E. Volkmar Wenzel die Schirmherrschaft. Hauptsponsor des Abends war die Oberbank AG, deren Vertreter Peter Szenkurök, Direktor der Oberbank AG Ungarn war.

Von links nach rechts: Dr. Arne Gobert, S.E. Volkmar Wenzel, Peter Szenkurök

 

INTEGRATION UND WOHLSTAND - VERANSTALTUNG MIT ROLAND KOCH

Drei Tage nach den Wahlen in Deutschland hielt der ehemalige hessische Ministerpräsident, Roland Koch einen Vortrag über die aktuellen Herausforderungen in Deutschland und Europa. 

Roland Koch (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

TOP-MANAGERRUNDE MIT DR. JÓZSEF CZUKOR

Unter den Teilnehmern der Top-Managerrunde befand sich der Hauptberater des Ministerpräsidenten, Dr. József Czukor.

Dr. Arne Gobert (links), Dr. József Czukor (rechts)

 

IV. BALL DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT

Mit dem IV. Ball der Deutschen Wirtschaft und der erneuten Vergabe des "DWC Preises der Deutsch-Ungarischen Freundschaft" wurde die enge Freundschaft zwischen den beiden Ländern in einem würdigen Rahmen mit den Mitgliedern und Freunden des Clubs gefeiert. Dieses Jahr erhielten drei ausgezeichnete Persönlichkeiten den Preis:

Prof. Dr. Mária Schmidt, Direktorin des Museums Haus der Terror

Balog Zoltán, Minister für Humanressourcen

Frank Spengler, Leiter des Auslandsbüros Budapest der Konrad-Adenauer-Stiftung

Von links nach rechts: Zsuzsa Demcsák, Frank Spengler, Dr. Maria Schmidt, Zoltán Balog, Dr. Arne Gobert

Dr. György Matolcsy

 

Von links nach rechts: Dr. Arne Gobert, Judit Révész, Zoltán Balog

Dr. Gergely Gulyás (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

Von links nach rechts: Dr. Arne Gobert, Leslie Mandoki, Bernard Vogel

 

Veranstalungsort: Pester Vigadó

 

DR. MATEI HOFFMANN UND DIE ROLLE VON DEUTSCHLAND UND UNGARN IN DER OECD

In der Ungarischen Akademie der Wissenschaften hielt S.E. Dr. Matei Hoffmann, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei der OECD in Paris, einen Vortrag über die Tätigkeit und Bedeutung der OECD und deren Beziehungen mit Deutschland und Ungarn.

S.E. Dr. Matei Ion Hoffmann (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

SONDERFÜHRUNG IM MUSEUM HAUS DES TERRORS MIT PROF. DR. MÁRIA SCHMIDT

Nach einer Sonderführung im Museum hielt Prof. Dr. Mária Schmidt, Generaldirektorin des Museums einen Vortrag über die historischen Aspekte und Wichtigkeit der deutsch-ungarischen Beziehungen und Freundschaft.

Prof. Dr. Mária Schmidt (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 


2016

 

"O' ZAPFT IS" - OKTOBERFEST 2016

Im Festzelt auf dem Grundstück des Malteser Hilfsdienstes wurde anlässlich des 6. Oktoberfestes des DWC gefeiert. Der Deutsche Botschafter in Ungarn, S.E. Dr. Heinz-Peter Behr hat die Schirmherrschaft übernommen und Hauptsponsor des Abends war die Oberbank AG, deren ungarischer Leiter, Peter Szenkurök auch anwesend war.

Von links nach rechts: Peter Szenkurök, Dr. Arne Gobert, S.E. Dr. Heinz-Peter Behr

 

DR. GERGELY GULYÁS: "DEUTSCHLAND UND UNGARN BRAUCHEN NEUE POSITIVE, GEMEINSAME ERLEBNISSE"

Der Vizepräsident des Ungarischen Parlaments, Dr. Gergely Gulyás hielt eine Rede mit dem Titel „Ungarn in einem transformierenden Europa: ökonomische und politische Perspektiven im Licht der Einwanderung, des Arbeitskräftemangels und Brexit”.

Dr. Gergely Gulyás (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

III. BALL DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT

Zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Diplomatie und Kultur feierten gemeinsam am III. Ball der Deutschen Wirtschaft. An diesem Abend wurde in der Pester Vigadó der "DWC-Preis der Deutsch-Ungarischen Freundschaft" verliehen. 2016 erhielten den Preis zwei ausgezeichnete Personen: S.E. Dr. Matei Ion Hoffmann,  Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei der OECD in Paris, und Dr. Péter Edvi, Gründer und Präsident des Internationalen Kinderrettungsdienstes in Deutschland und Ungarn. Parlamentsvize Dr. Gergely Gulyás würdigte das deutsche Engagement in Ungarn.

Dr. Arne Gobert (links), S.E. Dr. Matei Ion Hoffmann (rechts)

Dr. Péter Edvi

Dr. Gergely Gulyás

 

VORTRAG VON ANTAL ROGÁN

Leitender Minister des Kabinettbüros des Ministerpräsidenten, Antal Rogán hielt eine Rede zum Thema der Bewertung der aktuellen Situation der ungarischen Wirtschaft: Möglichkeiten und vermeidbare Risiken.

Antal Rogán (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

VERANSTALTUNG ZUM DEUTSCHEN BILDUNGSEINRICHTUNGEN IN UNGARN

Dr. László Palkovics, Staatssekretär für Hochschulwesen war Ehrengast der DWC Diskussionsrunde über Ausbildung und die deutschen Bildungseinrichtungen in Ungarn.

 

Dr. Arne Gobert (links), Dr. László Palkovics (rechts)

 

ÖSTERREICH / UNGARN / EUROPA - EINE CHANCE!

S.E. Dr. Ralph Scheide, Botschafter von Österreich in Ungarn hielt eine inspirierende Rede über die österreichisch-ungarische Beziehungen.

 Dr. Arne Gobert (links), S.E. Dr. Ralph Scheide (rechts)

 

 


2015

 

MIGRATION UND TERRORISMUS - VORTRAG VON GEORG SPÖTTLE

Georg Spöttle, anerkannter Fachberater für Sicherheit und Terrorismusfragen informierte die DWC-Mitglieder über die Auswirkungen der Migration, deren Einfluss auf Unternehmen und über die steigende Terrorgefahr.

Dr. Arne Gobert (links), Georg Spöttle (rechts)

 

DIE AKTUELLE FINANZIELLE LAGE VON UNGARN PRÄSENTIERT VON DR. MATOLCSY GYÖRGY 

Dr. György Matolcsy, Präsident der Ungarischen Nationalbank widmete sein Vortrag dem Thema der aktuellen finanziellen Entwicklungen aus Sicht der ungarischen Nationalbank.

Dr. György Matolcsy (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

4. KONFERENZ DES DEUTSCHEN WIRTSCHAFTSCLUBS

Auf dem 4. Konferenz des DWC standen solche aktuelle wirtschaftliche Themen im Fokus, wie die Herausforderungen in den MOE-Staaten, Abwanderung von qualifizierten Arbeitskräften, die Bedeutung von Cybersicherheit und Herausforderungen in der nationalen und europäischen Sicherheitspolitik. Unter den zahlreichen renommierten Rednern befand sich auch Péter Szijjártó, Minister für Auswärtiges und Außenhandel.

Péter Szijjártó

Péter Szijjártó (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

Zoltán Kovács (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

EINFÜHRUNG DER DUALEN HOCHSCHULBILDUNG IN UNGARN

Die Kecskeméter Abteilung von DWC spielt eine aktive Rolle bei der Veranstaltungsorganisierung. Neben Ekkehard Philipp, CFO von Mercedes, berichtete Dr. László Palkovics, Staatssekretär für Hochschulwesen über die Einführung der dualen Hochschulbildung.

 

Von links nach rechts: Dr. László Palkovics, Ekkehard Philipp, Dr. Arne Gobert

 

II. BALL DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT

Nach dem Erfolg von dem ersten Ball der Deutschen Wirtschaft wurde 2015, im deutsch-ungarischen Freundschaftsjahr der zweite DWC-Ball angekündigt. Erstmals wurde der „DWC-Preis der Deutsch-Ungarischen Freundschaft“ an Herrn Ulrich Bettermann, Inhaber der OBO Bettermann GmbH verliehen. Zahlreiche Künstler sorgten für den stimmungsvollen Abend, so eine Fashion Show mit Modedesigner Tamás Náray und die Kállay Saunders András Band. Auch Wirtschaftsminister Mihály Varga befand sich unter den Ehrengästen.

Von links nach rechts: Mihály Varga, Dr. Arne Gobert, Emma Gobert-Édes

Ulrich Bettermann

 

OLYMPIABEWERBUNG VON BUDAPEST

Pál Schmitt, ehemaliger Staatspräsident von Ungarn hielt einen Vortrag über die Olympiabewerbung von Budapest, sowie über Sport und Sportförderung.

 

Dr. Arne Gobert (links), Pál Schmitt (rechts)

 

DIE AUSSENWIRTSCHAFTSPOLITIK UNGARNS

Péter Szijjártó, Minister für Auswärtiges und Aussenhandel hat die Aussenwirtschafspolitik Ungarns dargelegt.

Péter Szijjártó (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 


 

2014

 

DR. SÁNDOR FAZEKAS 

 

Dr. Arne Gobert (links), Dr. Sándor Fazekas (rechts)

 

LESLIE MANDOKI

 

Dr. Arne Gobert (links), Leslie Mandoki (rechts)

 

 OKTOBERFEST 2014

 

Dr. Arne Gobert (links), Schmitt Pál (rechts)

 

DIE UNGARISCHE AUSSENWIRTSCHAFTSPOLITIK

 

 Levente Magyar (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

I. BALL DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT

Unter dem Motto "10 Jahre Ungarn in der EU – 10 Jahre miteinander für Europa" hat der DWC den I. Ball der deutschen Wirtschaft angekündigt. Im frisch renovierten Pester Vigadó und unter der Schirmherrschaft von HR-Minister Zoltán Balog, wurde die langjährige deutsch-ungarische Freundschaft würdig gefeiert. Auf dem eleganten und anregenden Abend mischte sich der klassische Ball mit moderner Tanzmusik. Pál Schmitt, Ungarns ehemaliger Staatspräsident befand sich auch unter den Ehrengästen, sowie Leslie Mandoki.

Von links nach rechts: Dr. Arne Gobert, Pál Schmitt, Katalin Makray, Emma Gobert-Édes

Zoltán Balog

 

Dr. Arne Gobert (links), Leslie Mandoki (rechts)

 

DER PRÄSIDENT DES UNGARISCHEN PARLAMENTS, LÁSZLÓ KÖVÉR WAR GAST DES DWC

Der im Jahre 2014 neugewählte Parlamentspräsident, László Kövér war zu Gast bei DWC.

László Kövér (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

ÜBER DIE UNGARISCHE WIRTSCHAFT

Prof. Dr. Zoltán Cséfalvay, strategischer Staatssekretär des Wirtschaftsministeriums und Prof. Dr. Árpád Kovács, Präsident des Finanzplanungsrates haben über die aktuellen Wirtschaftsereignissen und zur Lage der ungarischen Wirtschaft diskutiert.

Von links nach rechts: Prof. Dr. Zoltán Cséfalvay, Dr. Arne Gobert, Prof. Dr. Árpád Kovács

 

FRAUEN IN DER UNGARISCHEN POLITIK - VORTRAG VON KATALIN SZILI

Bei ihrem Vortrag hat Katalin Szili, Vorsitzende der Gemeinschaft für gesellschaftliche Gerechtigkeit unter anderem erklärt, warum Frauen in der ungarischen Politik so dermaßen unterrepräsentiert sind, mit welchen Konsequenzen das einhergeht und wie Abhilfe geleistet werden kann.

Katalin Szili (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 

MSZP-VORSITZENDE ATTILA MESTERHÁZY

Noch vor der Parlamentswahl 2014 hat Attila Mesterházy, Parteivorsitzender der Ungarischen Sozialistischen Partei, die aktuellsten politischen Fragen vor dem DWC-Publikum angesprochen.

 

Attila Mesterházy (links), Dr. Arne Gobert (rechts)

 


 

2013

 

SCHRITTWEISE UND BERECHENBARE MONETÄRE POLITIK - DR. GYÖRGY MATOLCSY 

Es war der erste Auftritt des Nationalbankpräsidenten Dr. György Matolcsy seit seiner Ernennung im März vor dem DWC.

 

Dr. György Matolcsy (links), Dr. Arne Gobert (rechts)